DIE POST BRINGT'S


An jedem Werktag und bei jedem Wetter sind mehr als 11.000 Mitarbeiter in der Zustellung der Österreichischen Post im Einsatz, um täglich 25 Mio Sendungen zu ihren Emfängern zu bringen und dabei täglich rund 200.000 km zurückzulegen. Mehr als 95% aller Briefsendungen werden bereits am ersten Werktag nach der Aufgabe zugestellt – sicher und zu einem fairen Preis. Das macht die Post zum schnellsten und zuverlässigsten Zusteller Österreichs und einem der besten Europas.

Tag für Tag nimmt die Post an ca. 22.000 Briefannahmestellen die Sendungen ihrer Kunden entgegen. In der Nacht werden sie sortiert und auf Zustellbasen in ganz Österreich verteilt. Und bereits am darauffolgenden Tag geht der größte Teil davon per Zusteller an die Empfänger – insgesamt rund 4,2 Mio österreichische Haushalte und Unternehmen. In Summe transportiert die Österreichische Post auf diese Weise pro Jahr rund 1 Mrd Briefe. Damit erfüllt sie nicht nur den anspruchsvollen gesetzlichen Auftrag des Post-Universaldienstes, sondern sichert gleichzeitig eine der wichtigsten Kommunikationsschienen in unserem Land. Doch damit nicht genug: Das Unternehmen stellt pro Jahr auch rund 4,5 Mrd Werbesendungen, 770 Mio Printmedien und 56 Mio Pakete zuverlässig und mit höchstem Tempo an Empfänger in ganz Österreich zu.

SPITZENLEISTUNG DANK MODERNSTER LOGISTIK-INFRASTRUKTUR

Möglich ist diese Höchstleistung nur durch das topmoderne Netzwerk des Unternehmens und den persönlichen Einsatz aller Mitarbeiter in der Brief- und Paketlogistik. Rund 500 Mio EUR hat die Österreichische Post in den letzten Jahren in die Modernisierung ihrer Logistik-Infrastruktur und ihres Maschinenparks – und damit direkt in die Steigerung ihrer Zustellqualität – investiert. Denn 4 Mio Briefe oder 200.000 Pakete täglich lassen sich schwer händisch sortieren und verteilen.

UNIVERSALDIENSTE ALS HOHE VERANTWORTUNG

Der Universaldienst bedeutet für die Österreichische Post eine hohe gesellschaftliche Verantwortung, zu der sich das Unternehmen trotz der damit verbundenen finanziellen Lasten auch bekennt. Denn die Erbringung definierter Postdienstleistungen, Tag für Tag, von jeder Adresse an jede Adresse in ganz Österreich, in höchster Qualität und zu einem einheitlichen Preis, wie sie die gesetzliche Universaldienstverpflichtung fordert, stellt höchste Anforderungen auch in wirtschaftlicher Hinsicht. Dies unterscheidet die Österreichische Post von alternativen, völlig flexiblen Anbietern, die keinem gesellschaftlichen Auftrag verpflichtet sind. Neben dem Einsatz für faire Finanzierungsmechanismen und Wettbewerbsstandards im Dialog mit der Politik hat deshalb insbesondere die Kooperation mit Städten und Gemeinden größte Bedeutung für das Unternehmen. Denn die Gemeinden sind wichtige Partner in allen Fragen der Versorgungssicherheit für Postdienstleistungen.

NEUE KONZEPTE FÜR FLÄCHENDECKENDE VERSORGUNG

Gerade vor dem Hintergrund der aktuellen Marktveränderungen spielen gemeinsame Initiativen mit dem Ziel „Mehr Post für Österreich“ eine wichtige Rolle. Auch hier hat die Österreichische Post ihre Verantwortung aktiv wahrgenommen und innovative Konzepte für die landesweite Versorgung der Bevölkerung mit Postdienstleistungen entwickelt. Besonders bewährt sich hier bereits seit Jahren die Kombination eigener und fremdgeführter Post-Geschäftsstellen. Insbesondere das Konzept der Post Partner, bei dem lokale Trafikanten, Einzelhändler oder auch Gemeindeämter mit der Post kooperieren, ist sehr erfolgreich. Durch ihr erweitertes Angebot tragen die Post Partner darüber hinaus zur Stärkung der Nahversorgung bei.