DIE ÖSTERREICHISCHE POST

MODERN, DYNAMISCH, KUNDENORIENTIERT

Die Österreichische Post ist mit einem Jahresumsatz von 2,4 Mrd EUR und rund 25.000 Mitarbeitern Österreichs führender Logistik- und Dienstleistungsanbieter. Durch 23 operative Tochterunternehmen ist die Post heute in elf europäischen Ländern vertreten. Das Unternehmen ist der Grundversorgung Österreichs mit Postdienstleistungen verpflichtet und garantiert sowohl im Brief- wie auch im Paketbereich höchste Qualität.

MARKTFÜHRER IN ÖSTERREICH, ERFOLGREICHER SPEZIALIST IN EUROPA
Die Österreichische Post ist in Österreich die Nummer 1 in der Zustellung von Briefen, Werbesendungen und Paketen an Privatkunden. Durch die flächendeckende und zuverlässige Versorgung der österreichischen Bevölkerung und Wirtschaft mit hochwertigen Postdienstleistungen liefert das Unternehmen einen wichtigen Beitrag zur Aufrechterhaltung und Absicherung der Kommunikationsund Logistikinfrastruktur des Landes.

„Nummer 1 in Österreich.“

Neben der führenden Position im Heimmarkt hat sich die Österreichische Post mit ihren Tochterunternehmen als erfolgreicher Spezialist in definierten Segmenten und Regionen mit hohem Wachstumspotenzial etabliert. Nach eigener Einschätzung hat sie in den einzelnen Märkten und Segmenten folgende Marktposition inne: In Deutschland ist die Österreichische Post Nr. 1 in der Distribution von Sendungen im Pharmabereich sowie in der Kombifracht. In der Slowakei, Kroatien, Serbien und Bosnien-Herzegowina ist sie der führende Anbieter für die Zustellung von Paketen an Geschäftskunden, in Ungarn, Kroatien und der Slowakei wiederum rangiert sie als Marktführer bei unadressierten Werbesendungen.


SPITZENLEISTUNG IN KUNDENNÄHE
Basis für das große Vertrauen, das die Österreichische Post bei ihren Kunden traditionell genießt, ist ihre hohe Leistungsqualität und ihre Nähe zum Kunden. Mit jährlich 6,2 Mrd zugestellten Sendungen und 62 Mio Kundenkontakten in den Post-Geschäftsstellen und täglich 4,2 Mio von den Zustellern besuchten Haushalten und Unternehmen wird die Post als wesentlicher Bestandteil des Alltags in Österreich empfunden. Innovative, auf den Bedarf der Kunden zugeschnittene Lösungen und Services sowie exzellente Performance belegen dabei den hohen Leistungsanspruch der Österreichischen Post.





DREI DIVISIONEN

Strukturell ist die Österreichische Post in die drei Divisionen Brief, Paket & Logistik sowie Filialnetz gegliedert. Etwa 30% des Umsatzes erwirtschaftet die Österreichische Post außerhalb Österreichs, hauptsächlich mit Paket- und Logistikdienstleistungen in den Nachbarländern.

SOLIDES GESCHÄFTSMODELL

In einer Zeit laufender Veränderungen des Marktumfeldes baut die Österreichische Post auf ein solides Geschäftsmodell:

1. Das Kerngeschäft Brief, der wichtigste Umsatz und Ergebnisträger, wird kontinuierlich optimiert und modernisiertDen durch elektronische Substitution tendenziell schrumpfenden Briefvolumina wirkt die Österreichische Post – abgesehen von exzellenter Leistungsqualität – durch eine systematische, kundenorientierte Erweiterung ihres Angebotsportfolios entgegen. Die mit 1. Jänner 2011 erfolgte gänzliche Marktliberalisierung bietet hier die Möglichkeit, Dienstleistungen im Einklang mit internationalen Trends an den Anforderungen des Marktes zu orientieren.

2. Im Wachstumsfeld Paket & Logistik nutzt die Post gezielt zusätzliche Chancen
Bereits in den vergangenen Jahren konnte die Post ihr Geschäftsvolumen in diesem dynamischen Geschäftsbereich von rund 200 Mio EUR auf nunmehr etwa 800 Mio EUR Umsatz steigern. Deutlich erweitert wurde dabei das Geschäft mit Businesskunden, gleichzeitig wurde der Radius von Österreich auf die benachbarten Länder Zentraleuropas erweitert. Auch weiterhin soll die Bedeutung dieses zweiten Standbeines zunehmen.

„Hohes Kundenvertrauen durch verlässliche Leistung in hoher Qualität.“

3. Laufende Performanceverbesserung sichert Ertragskraft, Wertsteigerung und Dividende
Durch konsequente Optimierung erfüllt die Post nicht nur die Erwartungen des Marktes, sondern sichert im Interesse von Mitarbeitern und Aktionären gleichzeitig ihre Profitabilität. Verbunden ist dies mit stetigen Strukturveränderungen im Unternehmen – einer Flexibilisierung und Neuordnung des Poststellennetzes ebenso wie konsequenter Modernisierung und Automatisierung. Oberste Ziele dabei: Systemoptimierung und Effizienzsteigerung, langfristige Wertsteigerung des Unternehmens sowie eine für die Eigentümer attraktive Dividendenpolitik.

Details zur strategischen Ausrichtung der Post und den dazugehörigen Maßnahmen finden sich im Kapitel Strategie