Diese Website verwendet Cookies, um die Website bestmöglich an die Bedürfnisse unserer Besucher anpassen zu können, Zugriffe und unsere Marketingmaßnahmen zu analysieren, sowie Ihnen auf Sie zugeschnittene Informationen zu Angeboten über das gesamte Post-Portfolio bereitzustellen. Daneben können auch Drittanbieter Cookies auf Ihrem Gerät speichern und ähnliche Technologien verwenden, um bestimmte Informationen für den Einsatz von Werbung zu sammeln und zu nutzen. Weitere Informationen und wie Sie Ihre Datenschutzeinstellungen verwalten können finden Sie unter rechtliche Hinweise. Durch Klicken auf „Akzeptieren“ oder durch Fortsetzung der Navigation stimmen Sie der Verwendung von Cookies gemäß Ihren Datenschutzeinstellungen zu.

Bestellhinweise Online Services & Produkte

Allgemein

Für Ihre Aufträge gelten die jeweils zur Anwendung kommenden produktspezifischen Bedingungen in ihrer jeweils gültigen Fassung. Sie müssen diese akzeptiert haben, bevor Sie die Bestellung absenden können.

Das Vertragsverhältnis kommt, soweit in den jeweils anwendbaren Bedingungen nicht etwas Abweichendes geregelt ist, erst mit Zugang der Auftragsbestätigung (per E-Mail) durch die Österreichische Post AG (im Folgenden „Post“) zustande.

Entgelte

Das Entgelt für die Online Services Postvollmacht, Urlaubsfach, Wunschfiliale, Abholservice, AllesPost und für die Paketmarke Online versteht sich als Bruttoentgelt, inkl. aller gesetzlich geschuldeter Abgaben und Steuern, insbesondere der USt. Das Entgelt für das Online Service Nachsendeauftrag unterliegt seit 1.1.2012 dem Universaldienst und ist daher USt-frei.

Bestellung

Bevor Sie das erste Mal Online Services sowie Produkte bestellen können, müssen Sie sich online registrieren (Bereich "Jetzt registrieren"). Nachdem Sie Ihre Daten in das Online Formular eingegeben haben, müssen Sie sich für die Bestellung von ausgewählten Services wie Nachsendeauftrag oder Postvollmacht lediglich einmal in einer unserer Post-Geschäftsstellen, mittels der von der Post angebotenen Online Identifizierung mit einem amtlich gültigen Lichtbildausweis und dem Ausdruck Ihrer Registrierungsdaten, oder mittels Handysignatur identifizieren.

Als Geschäftskunde können Sie sich in einer unserer Post-Geschäftsstellen oder bei Ihrem persönlichen Kundenberater unter Vorlage des Ausdruckes Ihrer Registrierungsdaten und einem Eintrag als gewerblicher Kunde in einem offiziellen Nachschlagewerk (z. B. Firmenbuch, Gewerberegister) identifizieren.

Im Anschluss an die Identifizierung erfolgt die Freischaltung zur Nutzung der gewünschten Online Services bzw. Produkte.

Diese stehen Ihnen sofort nach Eingabe (im Bereich "Login") der von Ihnen gewählten E-Mail-Adresse (=Benutzername) und Ihrem Passwort zur Verfügung.

Die Einrichtung der von Ihnen gewählten Online Services (ausgenommen AllesPost) benötigt jeweils drei Werktage (ausgenommen Samstag).

Richtigkeit/Vollständigkeit von Daten/technische Sicherstellung

Die von Ihnen im Rahmen der Registrierung/Bestellung angegebenen Daten haben richtig und vollständig zu sein, um der Post die ordnungsgemäße Durchführung der jeweils bestellten Leistungen zu ermöglichen. Soweit im Rahmen der Online Services sowie der Produkte eine Verständigung per SMS/E-Mail erfolgt, haben Sie darüber hinaus die technische Funktionsfähigkeit der von Ihnen angegebenen Kontaktmöglichkeit sicherzustellen, andernfalls übernimmt die Post für allfällige Schäden keinerlei Haftung.

Rücktrittsrecht

Sind Sie Verbraucher im Sinne des Konsumentenschutzgesetzes idgF können Sie binnen vierzehn Tagen ab dem Tag des Vertragsabschlusses ohne Angabe von Gründen vom Vertrag zurücktreten. Um Ihr Rücktrittsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Österreichische Post AG, Post Kundenservice, Rochusplatz 1, 1030 Wien, Österreich, Tel: 0800 010 100, E-Mail: kundenservice@post.at) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss vom Vertrag zurückzutreten, informieren. Sie können dafür das zur Verfügung gestellte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Rücktrittsfrist reicht die Absendung der Rücktrittserklärung vor Ablauf der Rücktrittsfrist aus.

Folgen des Rücktritts

Im Falle eines wirksamen Rücktritts wird die Post Ihnen alle erhaltenen Zahlungen unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag des Eingangs der Rücktrittserklärung zurückzahlen. Die Rückzahlung erfolgt auf dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, es wurde mit Ihnen ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistung während der Rücktrittsfrist beginnen soll, so haben Sie der Post einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Rücktrittsrechts hinsichtlich des Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

Das Rücktrittsrecht ist ausgeschlossen, soweit Online Services beauftragt werden, mit deren Ausführung die Post auf Ihr ausdrückliches Verlangen – sowie Ihrer Bestätigung über Kenntnis vom Verlust des Rücktrittsrechts bei vollständiger Vertragserfüllung - während der Rücktrittsfrist begonnen hat und diese sodann vor Ablauf der Rücktrittsfrist vollständig erbracht wurden; bitte haben Sie Verständnis dafür, dass für individualisierte und personalisierte, auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnittene Produkte kein Rücktrittsrecht besteht ( § 18 (1) Z 3 Fern- und Auswärtsgeschäftegesetz).

Das Rücktrittsrecht ist bei der Online Paketmarke ausgeschlossen, da es sich um ein individualisiertes und personalisiertes Produkt handelt und dieses auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten ist (§ 18 (1) Z 3 Fern- und Auswärtsgeschäftegesetz-FAGG).

Das Rücktrittsrecht ist beim Abholservice ausgeschlossen, da für die Beförderung des Pakets im Rahmen des Abholservice ein bestimmter Zeitraum vertraglich vorgesehen ist (§ 18 (1) Z 10 Fern- und Auswärtsgeschäftegesetz-FAGG).

Haftung der Post

Soweit die Haftung der Post bei den jeweiligen Online Services nicht gesondert geregelt ist, haftet diese nur für Schäden, die durch ihr vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verhalten entstanden sind. Die Haftung für leichte Fahrlässigkeit ist ausgeschlossen.

Der Ersatz von mittelbaren Schäden, entgangenem Gewinn, Vermögensschäden, Folgeschäden, nicht erzielten Ersparnissen sowie Schäden aus Ansprüchen Dritter gegen den Nutzer der Online Services & Produkte ist, soweit dem nicht zwingende Rechtsvorschriften entgegenstehen, ausgeschlossen.